adconcept werbeagentur gmbh

Zurück Pattern erstellen mit Adobe Illustrator CC

Pattern erstellen mit Adobe Illustrator CC

Pattern (englisch: Muster) sind vielseitige Helfer um Verpackungen aller Art, Postkarten, Bildschirmhintergründe, T-Shirts usw. zu gestalten, ohne den Aufwand zu haben, alle Elemente manuell über die gesamte Fläche multiplizieren zu müssen. Meist reicht es aus mehrere Elemente, die in einem Pattern vorkommen sollen, zu erstellen und diese dann in ein Raster zu bringen, welches beliebig oft wiederholt werden kann.

In dem heutigen Tutorial zeigen wir, wie ein Pattern mit Adobe Illustrator CC erstellt werden kann.

SCHRITT 1 – VORÜBERLEGUNGEN

Zunächst sollte ein Thema festgelegt werden. Soll das Pattern auf einer Karte Verwendung finden oder soll das Ganze z.B. als Teil eines Corporate Designs fungieren? Gut wäre auch, wenn zuvor eine Farbpalette erstellt wird. Dieser Schritt ist zwar nicht zwingend notwendig, erleichtert aber eine Farbharmonie zwischen den Elementen herzustellen. Im Nachhinein können die Farben und Größenverhältnisse noch angepasst werden

SCHRITT 2 – MOTIVE ERSTELLEN UND POSITIONIEREN

Nachdem alle Objekte erstellt worden sind, müssen diese angeordnet werden. Achten Sie darauf, dass zwischen den Objekten ausreichend Platz ist, aber dennoch keine allzu großen Lücken auftauchen. Hier können die Elemente einfach nach Gefühl anordnen, denn im nächsten Schritt können Anpassungen innerhalb der Reihenfolge vorgenommen werden, wenn Sie die Elemente als Muster sehen.





SCHRITT 3 – MOTIVE ALS MUSTER FESTLEGEN

Markieren Sie alle Elemente, nachdem Sie diese so angeordnet haben, wie Sie möchten und gruppieren Sie diese mit dem Befehl CMD + G. Wählen Sie die Gruppe aus und gehen Sie in der Menüleiste oben auf Objekt > Muster > Erstellen. Es öffnet sich ein Fenster (Musteroptionen) mit diversen Einstellungen, die individuell festgelegt werden können.

Bennen Sie das Muster und geben Sie einen Mustertyp an. Je nachdem wie die Elemente aufgebaut sind, sind unterschiedliche Mustertypen sinnvoll. Hier heißt es einfach ausprobieren und wählen, was gefällt (genauso verhält es sich mit der Auswahl zum Versatz).

Das festgelegte Muster sehen Sie nun auf der Zeichenfläche. Es ist mit einem blauen Rahmen versehen. Die Elemente, die sich innerhalb des Rahmens befinden, können Sie nun beliebig anpassen, bis Ihnen die Gesamtstruktur des Musters gefällt. Tipp: Stellen Sie in den Musteroptionen unter Kopien die gewünschte Menge ein und haken Sie alle drei Punkte darunter an. Wenn Sie mögen, können Sie die Kopien zusätzlich auf „50 % abblenden“ setzen.



SCHRITT 4 – MUSTER ANWENDEN

Öffnen Sie eine Zeichenfläche Ihrer Wahl in dem bestehenden Dokument. Ziehen Sie z.B. ein Rechteck mit dem entsprechenden Werkzeug auf der Zeichenfläche auf und wählen Sie das erstellte Muster aus, welches Sie als Farbfeld in dem gleichnamigen Fenster finden. Das Muster zieht sich nun automatisch auf der ausgewählten Fläche auf. Wenn Sie eine andere Hintergrundfarbe wünschen, kopieren Sie das Element einfach und wählen als Flächenfarbe anstelle des Musters eine Farbe Ihrer Wahl aus. Setzen Sie das Element auf die Hintergrundebene, sodass die Fläche mit dem Muster darüberliegt.



GUT ZU WISSEN

Wenn Sie die Muster auch in anderen Dokumenten verwenden wollen, klicken Sie auf das Farbfeldbibliothek-Icon und speichern Sie Ihre Farbfelder. Diese können Sie dann in dem jeweiligen Projekt öffnen und verwenden.



Trackback von deiner Website.

Kommentieren